News

Innovation Corner NÖ 2024 im TM Wien: KL Krems mit Projekt „VReeze“ vertreten
Donnerstag, 20. Juni 2024

Am 10. Juni 2024 wurde im Technischen Museum Wien die 3. Ausstellung im Innovation Corner NÖ im Bereich Medizintechnik und Life Sciences eröffnet. Die Karl Landsteiner Privatuniversität ist mit einem spannenden Thema vertreten: Mittels Virtual Reality will ein Forschungsteam des Uniklinikum St. Pölten, der FH St. Pölten und der KL Krems einem bestimmtes Phänomen im Verlauf einer Parkinson-Erkrankung auf den Grund gehen, um hier eine verbesserte Diagnostik und Therapie zu ermöglichen. 

verleihung_klima_aktiv_preis_gold_25.1.2018

Dem erst im Vorjahr bezogenen Universitätsgebäude der KL wurde kürzlich die Urkunde für die Erlangung des Gold-Status von „klimaaktiv“ (Bewertung für nachhaltiges Bauen und Klimaschutz) verliehen. „Die Räumlichkeiten werden sehr gut mit natürlichem Tageslicht versorgt. Mit einem externen Produktmanagement wurde während der gesamten Projektabwicklung dem Anspruch an eine ökologisch und gesundheitlich verträgliche Bauweise Rechnung getragen“, so die Begründung auszugsweise.
Entgegengenommen wurde die Auszeichnung für den Bauherrn Land Niederösterreich von DI Karl Dorninger, Abteilung Gebäudeverwaltung, sowie für die KL von Prorektorin Mag. Sabine Siegl und Facility Management Leiterin Edith Zeinler, MSc.

Mit Games und Apps spielerisch psychische Probleme abfangen

tscherny_k_02

Im Rahmen des 17. Kongress der Österreichischen Gesellschaft für Notfall- und Katastrophenmedizin am 16. und 17. Oktober 2017 in Bad Hofgastein wurde Katharina Tscherny für ihr Abstract "Frühzeitige Identifikation von Patient_innen mit einem sehr geringen Risiko für ein Akutes Koronar Syndrom mittels Triage-Informationen und EKG" mit dem zweiten Platz des Abstractpreises honoriert.

schrank_beate_copyright_petra_spiola_0

Im Rahmen des Forschungsprojekts "D.O.T. – Die offene Tür" werden interaktive Maßnahmen zur Förderung der sozialen Verbundenheit von Kindern in schwierigen Lebenssituationen entwickelt und spielerisch umgesetzt.

cover_acta_neurochirurgica

Fallbericht von Franz Marhold und Team des Uniklinikum St. Pölten in Acta Neurochirurgica

img_6862

Mit einer Gastprofessur an der Semmelweis Universität in Budapest/Ungarn, Abteilung für Hals-, Nasen-, Ohrenkrankheiten, wurde Primar Univ.-Prof. Dr. Georg M. Sprinzl, Leiter der Klinischen Abteilung für Hals-, Nasen-, Ohrenkrankheiten am Universitätsklinikum St. Pölten, ausgezeichnet.

dsc_5795_webnews

Von 24.Dezember 2016 bis einschließlich 8.Jänner 2017 befindet sich das Team der KL in den Weihnachtsferien.

Eine internationale Langzeitstudie unter Beteiligung des Teams der Klinischen Abteilung für Herzchirurgie des Universitätsklinikums St. Pölten – ein Lehr- und Forschungsstandort der Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften (KL) – untersucht die Vorteile und Überlebensraten von Mehrfachbypässen mittels Brustwandarterien am Herzen. Die Zwischenergebnisse der zehnjährigen Untersuchung wurden nun im renommierten „New England Journal of Medicine“ veröffentlicht.

kl_forschung_medizintechnik_foto_web

Stellungnahme der KL zur aktuellen Diskussion rund um Privatuniversitäten in Österreich

kl_psychologie_seminar_in_kleingruppen_c_bigstock_news

Seit Mittwoch, dem 8. Juni 2016, steht fest: Das Bachelorstudium Psychologie an der Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften (KL) ist von der Agentur für Qualitätssicherung und Akkreditierung Austria (AQ Austria) akkreditiert und vom Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft (BMWFW) per Bescheid bestätigt worden.

laa.2016

Der Kremser Mediziner em. Univ.-Prof. Dr. Günter J. Krejs wurde am Montag, dem 17. Oktober 2016, im Rahmen des diesjährigen europäischen Gastroenterologen-Kongresses in Wien von der United European Gastroenterology Federation (UEG) mit dem Lifetime Achievement Award ausgezeichnet. Die UEG ehrt damit die herausragenden Leistungen des ehemaligen Klinikvorstands für Innere Medizin an der Medizinischen Universität Graz in der Gastroenterologie. Der Mediziner unterrichtet unter anderem an der Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften.

20161004_news_klpage

Am Montag, dem 3. Oktober 2016, hat an der Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften (KL) in Krems mit 25 Studierenden erstmals das Masterstudium Humanmedizin begonnen. Das Vollzeitstudium in sechs Semestern baut auf dem dreijährigen Bachelorstudium Health Sciences auf und bildet damit den zweiten Teil des bologna-konformen Medizinstudiums an der KL.