Home / Universität / News / Knochen & Krebs: Tumorkachexie fördert Knochenschwund bei Krebsbetroffenen

Knochen & Krebs: Tumorkachexie fördert Knochenschwund bei Krebsbetroffenen

Montag, 02 August, 2021 - 10:30

Neue Studie der KL zeigt deutliche Korrelation zwischen Kachexie und Biomarkern des Knochenabbaus

KL Forschungsschwerpunkt Molekulare Onkologie

Der starke Verlust an Muskelmasse und Gewicht, den viele Krebspatientinnen und -patienten im Laufe ihrer Krankheit erleiden, hat auch Auswirkungen auf den Knochenstoffwechsel. Das zeigen aktuelle Ergebnisse einer Studie an der Karl Landsteiner Privatuniversität. In dieser konnte eine deutliche Korrelation zwischen der als Kachexie bezeichneten Abmagerung und dem starken Anstieg von Biomarkern des Knochenabbaus festgestellt werden. Die Ergebnisse könnten die Grundlage für neue Präventionsmaßnahmen darstellen, um Osteoporose und Knochenbrüche in dieser bereits stark geschwächten Patientengruppe zu verhindern. Veröffentlicht wurden die Ergebnisse jetzt im internationalen Fachjournal BMC Cancer.

Originalpublikation: Effect of cachexia on bone turnover in cancer patients: a case-control study. H. Zwickl, E. Zwickl-Traxler, A. Haushofer, J. Seier, K. Podar, M. Weber, K. Hackner, N. Jacobi, M. Pecherstorfer & S. Vallet. BMC Cancer (2021) 21:744. https://doi.org/10.1186/s12885-021-08518-9

Die Veröffentlichung dieses Forschungsartikels wurde vom Open Access Publikationsfonds der KL gefördert und ist damit für jedermann zugänglich.

Events

  1. 13 Nov

    study INFO DAY

    13. November 2021, 10:00 - 15:00
    Online Event
  2. 22 Sep

    Hearing Pflegewissenschaft mit Schwerpunkt Person-Centred Care Research

    22. September 2021, 13:00 - 15:00
    Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften Trakt Y, EG, Auditorium