Startseite » Studium » Bachelorstudium Psychologie
Steckbrief
Studienform: Vollzeit
Dauer: 6 Semester
ECTS: 180 ECTS
Studiengebühr: € 4.000,- pro Semester
Unterrichtssprache: Deutsch
Abschluss: Bachelor of Science (BSc)
Studienplätze 2016: 40
Aufnahmeverfahren: Interview

Bachelorstudium Psychologie

Das Bachelorstudium Psychologie ist am Bologna Modell ausgerichtet und erfüllt die Vorgaben gemäß § 7 Abs. 1 Z  2 des österreichischen Psychologengesetzes 2013.
Es vereint psychologische und psychosoziale Anwendungsfelder auf Basis einer wissenschaftlich-gestützten Praxis. Den Studierenden werden essentielle Grundlagen aus der empirischen Forschung vermittelt. Sie erwerben Basiskenntnisse in allen wichtigen Teilgebieten der Psychologie wie der Entwicklungs-, Sozial-, oder Neuropsychologie. Gestützt auf dieses Fundament bestehend aus theoretischem Wissen, werden weiters psychologische Handlungskompetenzen und Schlüsselqualifikationen zu Betreuung von Menschen erarbeitet, die gerade für den späteren Berufsalltag relevant sind.

Ein positiver Abschluss des Bachelorstudiums Psychologie garantiert einen fixen Studienplatz im geplanten Masterstudium Psychologie an der KL.

Das Studium bietet

  • Selbsterfahrung und Gruppendynamik-Trainingsgruppen
  • „Experienced Involvement“: Tandem-Unterricht von Psychiatrie-Erfahrenen & Lehrenden
  • Fokus auf Entwicklung diagnostischer Kompetenzen
  • Theoriegeleitete, forschungsbegründete Lehre
  • Praxisnaher Unterricht in Kleingruppen
  • Intensive persönliche Betreuung  

Im Zuge des Studiums feilen die Studierenden durch Selbsterfahrung und Gruppendynamikseminare auch sehr umfassend an ihrer Persönlichkeitsentwicklung und erlernen einen professionellen Umgang mit zwischenmenschlichen Beziehungen sowohl im Zweiersetting als auch in Gruppen. Das Bachelorstudium „Psychologie“ dient allerdings nur als Vorbereitung auf das geplante Masterstudium, wie auch der wissenschaftlichen Berufsvorbildung. Der erfolgreiche Abschluss alleine befugt die Absolvent_innen allerdings weder zur Führung des Berufstitels „Psychologin“ noch zur eigenverantwortlichen Berufsausübung als Psycholog_in im Sinne des österreichischen Psychologengesetzes.

Die Absolvent_innen des Bachelorstudiums Psychologie besitzen grundlegende wissenschaftliche Kenntnisse der Psychologie und verfügen über Methoden zur Lösung psychologischer Problemstellungen in verschiedenen Anwendungsgebieten. Sie kennen die allgemeinen Prinzipien der sozial-, human- und naturwissenschaftlichen Theoriebildungen und sind in der Lage die sozialwissenschaftlichen Forschungsergebnisse kritisch zu hinterfragen und sich damit auseinander zu setzen.

Studienaufbau

Der Unterricht findet in allen sechs Semestern in geblockten Modulen sowie modulübergreifenden Querschnittsveranstaltungen statt. Außerdem wird ein besonderer Fokus auf praxisbezogenen Einheiten gelegt. Das Wissen wird sowohl in Präsenz- und e-Learning-Einheiten übermittelt und in Form von Online-Aufgaben sowie im Selbststudium erarbeitet. Um den Studierenden in einem möglichst realitätsnahen Szenario den Lehrstoff näher bringen zu können, arbeiten die Lehrenden unter anderem mit Schauspielern zusammen. Diese fungieren als Patienten und stellen bestimmte Krankheitsbilder und berufsalltägliche Situationen nach. Auf diese Weise soll ein realitätsnaher Rahmen geschaffen werden, in der die Studierenden ihr Wissen abrufen und erweitern. Weiters kommt es im Zuge dessen wiederum zu Schulung des professionellen Verhaltens im Berufsleben sowie der zwischenmenschlichen Beziehungen. 

Abschluss

Das Bachelorstudium Psychologie wird mit einer schriftlichen und mündlichen Prüfung, die das Fachgebiet der Bachelorarbeit einbezieht, abgeschlossen.

Drucken Empfehlen