Home / Studium & Weiterbildung / Studium / Psychologiestudium / Masterstudium Psychologie / Berufsperspektiven

Berufsperspektiven

Das Kompetenzprofil in der Klinischen Psychologie zeichnet sich durch Kompetenzen in der interdisziplinären Arbeit durch eine Vertiefung in Psychosomatik, Psychopharmakologie und Diagnostik (klinisch-diagnostische Übung) und Interventionslehre aus, sowie durch spezifizierte Kenntnisse in der Kinder- und Jugendpsychologie und der Gesundheitspsychologie in ihrer Anwendung (bspw. Public Health und primäre/sekundäre sowie tertiäre Prävention). In der Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie erwerben die Studierenden Kenntnisse in lern- und gesundheitsförderlicher Arbeitsgestaltung, in Personalmanagement und Organisationsentwicklung, in der Entscheidungs- und Finanzpsychologie und in der Markt- und Konsument_innenforschung. Darüber hinaus erwerben Studierende interkulturelle und Diversity-Kompetenzen im Rahmen der Sozialpsychologie.

Mit einem Abschluss eines Bachelorstudiums „Psychologie“ und eines Masterstudiums „Psychologie“ sind Absolvent_innen berechtigt die Berufsbezeichnung ,,Psychologin“ oder ,,Psychologe“ gemäß §4 Psychologengesetz 2013 (BGBl. I Nr. 182/2013 idgF.) zu führen. Darüber hinaus bietet der Abschluss die Möglichkeit für eine vertiefende postgraduale Ausbildung (z.B. Doktoratsstudium, Psychotherapieausbildung gemäß §10 Abs. 2 Z 8 Psychotherapiegesetz [BGBl. Nr. 361/1990 idgF.], Ausbildung zur Klinischen und Gesundheitspsycholog_in gemäß §7 Psychologengesetz 2013, Ausbildung zur Arbeits- und Organisationspsycholog_in, Ausbildung zur Supervisor_in).

Events