Home / Universität / News / Social Distancing: Weniger Trotzreaktionen durch positive Kommunikation

Social Distancing: Weniger Trotzreaktionen durch positive Kommunikation

Donnerstag, 21 Juli, 2022 - 08:30

„Social distancing“ zählte und zählt zu einer der wichtigsten Strategien im Kampf gegen Covid-19. Die Motivation zur Aufrechterhaltung von Kontaktbeschränkungen ist daher wichtig für die Vermeidung der Pandemieausbreitung. Unterschiedlich formulierte Botschaften können verschiedene Reaktionen bei Menschen hervorrufen.

Social Distancing Covid 19

Über 25 700 Personen aus 89 Ländern untersucht
Zwischen April und September 2020 erhielten ca. 18 000 Menschen kurze Online-Textnachrichten. Eine Hälfte davon war positiv formuliert und appellierte an die Eigenverantwortung der Menschen, die andere enthielt strikte Anweisungen. Das letzte Personendrittel diente als Kontrollgruppe, an die keine Textnachricht versandt wurde. Alle Proband_innen waren im Zuge der Covid-19 Pandemie bereits ständigen Aufforderungen zu Kontaktbeschränkungen ausgesetzt. Die internationale Forschergruppe mit Univ.-Prof. Mag. Dr. Stefan Stieger, PD vom Fachbereich Psychologische Methodenlehre der Karl Landsteiner Privatuniversität Krems vermutete, dass positiv formulierte und an die Eigenständigkeit der Menschen appellierende Nachrichten einen größeren Effekt hinsichtlich der Bereitschaft zur Kontaktminimierung erzielen könnten.

Hohe Bereitschaft zur Kontaktreduktion
Trotzgefühle als Reaktion auf die unterschiedlich formulierten Nachrichten waren nur gering verschieden und beeinflussten die Bereitschaft zu Kontakteinschränkungen im Studienkollektiv nicht. Generell bestand über alle Studiengruppen hinweg eine hohe Motivation zur Kontaktminimierung. Positiv formulierte Appelle erzeugten weniger Trotzgefühle als strikte Anweisungen. 

Kleine Effekte – große Wirkung
Die Ergebnisse sind über geografische Grenzen hinweg generalisierbar und weisen auf relevante Einflüsse von Sprache bei gesundheitspolitischen Themen im realen Leben hin. Daher können die Erkenntnisse für aktuelle und zukünftige Kommunikationsstrategien bei globalen gesundheitlichen Herausforderungen genutzt werden. 

Originalpublikation: 

Events

  1. 04 Okt

    Wissenschaft im Wirtshaus: Wasserqualität & Gesundheit - Was Sie unbedingt darüber wissen sollten

    04. Oktober 2022, 18:00 - 20:00
    Mautwirtshaus / Bühne Mayer, Kaiserin Elisabethstraße 22, 2340 Mödling
  2. 11 Okt

    Wissenschaft im Wirtshaus: Bakterien im Trinkwasser – Freunde oder Feinde?

    11. Oktober 2022, 18:00 - 20:00
    Mautwirtshaus / Bühne Mayer, Kaiserin Elisabethstraße 22, 2340 Mödling
  3. 19 Okt

    Wissenschaft im Wirtshaus: Wasser im Kreislauf der menschlichen Nutzung: Wasserhygienische Herausforderungen

    19. Oktober 2022, 18:00 - 20:00
    Mautwirtshaus / Bühne Mayer, Kaiserin Elisabethstraße 22, 2340 Mödling