Home / Universität / News und Events / News / Präsentation des Projektes "Evidenzbasiertes Informationszentrum für Ärzt_innen"

Präsentation des Projektes "Evidenzbasiertes Informationszentrum für Ärzt_innen"

Montag, 18 März, 2019 - 10:12

Vergangenen Mittwoch, 13. März durfte Theresa Schmalfuß, BSc, Referentin von Cochrane Collaboration Österreich und Medizin Studentin an der KL im 5. Jahr, im Landesklinikum Scheibbs das Projekt "Evidenzbasiertes Informationszentrum für Ärzt_innen" vorstellen. Theresa Schmalfuß arbeitet neben ihrem Medizinstudium bereits seit 2 Jahren als studentische Wissenschaftliche Mitarbeitern an dem Projekt von Cochrane Österreich mit.

EbM Präsentation Theresa Schmalfuß

Theresa Schmalfuß (KL Medizin Studentin im 5. Jg., studentische Mitarbeiterin bei Cochrane Österreich) und Dr. Anna Glechner (Leiterin des Evidenzbasierten Informationszentrum für ÄrztInnen, Cochrane Österreich)

(c) Cochrane Österreich/Dr. Anna Glechner

Die Cochrane Collaboration ist eine internationale, gemeinnützige und unabhängige Organisation deren Hauptaufgabe das Verfassen, Aktualisieren und Verbreiten von systematischen Übersichtsarbeiten in der Medizin ist. Cochrane ist die weltweit größte Organisation, die sich mit der Erstellung von systematischen Reviews beschäftigt und das Konzept der "Evidenzbasierte Medizin" (EBM) vorantreibt. Sie ist am Campus Krems in den Räumlichkeiten der Karl Landsteiner Privatuniversität angesiedelt.

EBM ist der gewissenhafte und vernünftige Gebrauch der gegenwärtig besten Evidenz für Entscheidungen in der medizinischen Versorgung individueller Patient_innen. Die Praxis der EbM bedeutet die Integration individueller klinischer Expertise mit der bestverfügbaren externen Evidenz aus systematischer Forschung. Praktizierende Ärzt_innen haben aufgrund der beruflichen Anforderungen meist wenig Zeit, sich ausreichend mit aktuellen wissenschaftlichen Ergebnissen zu medizinischen Fragestellungen auseinanderzusetzen. Um es Ärzt_innen zu erleichtern, auf dem letzten Stand der Wissenschaft zu bleiben, gibt es am Department für Evidenzbasierte Medizin (EbM) und Klinische Epidemiologie der Donau-Universität Krems das EBM-Ärzteinformationszentrum die klinisch relevante Anfragen von Mediziner_innen nach den Kriterien der EbM in kompakter Form beantwortet. Diese Zusammenfassungen werden „Rapid Reviews“ genannt und sind unter www.ebminfo.at kostenlos und nach Fachbereichen geordnet abrufbar.

Beim EbM-Ärzteinformationszentrum handelt es sich um das erste evidenzbasierte, von der Industrie unabhängig finanzierte, Recherchezentrum für medizinische Anfragen in Österreich. Das Team besteht derzeit aus 6 Mitarbeiter_innen die bereits 2018 über 170 Rapid Reviews zur 18 verschiedenen Fachgebieten verfasst haben. Das Service wird von der Landesklinken-Holding finanziert und ist für niederösterreichische Spitalsärzt_innen kostenfrei.

(v.l.n.r): Prim. Dr. Kurt Schlögl (Anästhesiologie und Intensivmedizin), Dr. Anna Glechner (Leiterin des Evidenzbasiertes Informationszentrum für ÄrztInnen, Cochrane Österreich), OA Dr. Erwin Schwaighofer (Ärztlicher Direktor des Landesklinikum Scheibbs), Theresa Schmalfuß (Medizin Studentin KL, studentische Mitarbeiterin bei Cochrane Österreich), Prim. Dr. Karl Moyses (Innere Medizin mit Palliative Care)

(c) Landesklinikum Scheibbs

Events

  1. 07 Okt

    Ringvorlesung: Gender matters!

    07. Oktober 2020, 18:00 - 22:00
    Auditorium der Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften
  2. 21 Okt

    Ringvorlesung: Gender Medicine

    21. Oktober 2020, 18:00 - 22:00
    Auditorium der Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften
  3. 05 Nov

    Ringvorlesung: Neurologische Rehabilitation

    05. November 2020, 18:00 - 22:00
    Auditorium der Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften