Home / Universität / News / Danube ARC: Erfolgreiche Zwischenbilanz

Danube ARC: Erfolgreiche Zwischenbilanz

Donnerstag, 13 Mai, 2021 - 13:14

Das Allergie-Exzellenzzentrum an der Karl Landsteiner Privatuniversität in Krems präsentiert erste Forschungsergebnisse sowie der Start des Allergologie-Zertifikatskurses im Herbst 2021.

Nach einem Jahr kann das Team des Danube Allergy Research Cluster (Danube ARC) an der Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften (KL) in Krems bereits eine erste erfolgreiche Zwischenbilanz ziehen: „Unser Forschungs- und Bildungsprogramm ist voller Elan erfolgreich gestartet, erste vielversprechende Forschungsergebnisse liegen vor, das internationale PhD Programm läuft auf Hochtouren und das Lehrprogramm, das den Wissenstransfer an das Gesundheitspersonal ermöglicht, beginnt bereits im Herbst“, fasst Univ.-Prof. Dr. Rudolf Valenta, wissenschaftlicher Leiter von Danube ARC, im Rahmen einer Präsentation bei den Forschungsgruppen des AIT Austrian Institute for Technology GmbH am Standort Tulln zusammen.

Danube ARC: Erfolgreiche Zwischenbilanz des Allergie-Exzellenzzentrums an der KL in Krems

Von links nach rechts: Rektor Rudolf Mallinger (Karl Landsteiner Privatuniversität Krems), Petra Zieglmayer (Karl Landsteiner Privatuniversität Krems), Heimo Breiteneder (Medizinische Universität Wien), Projektleiter Rudolf Valenta (Medizinische Universität Wien und Karl Landsteiner Privatuniversität Krems), Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Winfried Pickl (Medizinische Universität Wien und Karl Landsteiner Privatuniversität Krems), Christine Hafner( Universitätsklinikum St. Pölten), Peter Errhalt (Universitätsklinikum Krems), Katarzyna Niespodziana (Medizinische Universität Wien)

(c) NL K Pfeiffer

Zertifikatskurs: Allergologie und Klinische Immunologie

Ab Wintersemester 2021/22 bietet die Karl Landsteiner Privatuniversität in Krems auch einen Zertifikatskurs "Allergologie und Klinische Immunologie" online und vor Ort in Krems an. Das europaweit einzigartige Weiterbildungsangebot ermöglicht Medizinerinnen und Medizinern Spezialwissen und immunologische Grundlagen sowie klinische Fertigkeiten im Bereich Allergologie und Klinische Immunologie theoretisch und praktisch zu erwerben. Dazu die Projektleiterin Dr. Petra Zieglmayer: „Damit die Bevölkerung von Spitzenforschung profitieren kann, müssen neue Forschungsergebnisse an die handelnden Menschen in Gesundheitsberufen so rasch als möglich weitergegeben werden. So können die Erkenntnisse zum Wohl der Menschen rasch umgesetzt werden. Dies erfolgt durch die Postgraduale Lehre in unserem Programm.“

LH Mikl-Leitner: "Internationaler Leuchtturm"

Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner betont die Bedeutung von Danube ARC für das Land Niederösterreich: „Gesundheit ist das höchste Gut des Menschen. Daher forcieren wir in Niederösterreich Wissenschaft und Forschung, denn diese sind ein wesentliches Kriterium für das Wohl der Menschen. Gerade Allergien führen aber zu massiven Einschränkungen und zu großen gesundheitlichen Problemen. Daher ist der Danube Allergy Research Cluster ein nationaler und internationaler Leuchtturm, der den Betroffenen bessere Behandlungen gegen Allergien ermöglichen soll.“

Das Land Niederösterreich unterstützt dieses Vorhaben für insgesamt drei Jahre mit rund 7,6 Millionen Euro. „Vom Danube Allergy Research Cluster werden alle Menschen in Niederösterreich profitieren, denn hier passiert Forschung und Ausbildung im Bereich der Allergologie auf höchstem Niveau“, zeigt sich Landeshauptfrau Mikl-Leitner überzeugt.

Hauptsitz und Drehscheibe des interdisziplinären Danube Allergy Research Cluster ist die Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften (KL) in Krems. Neben ihr sind die Medizinische Universität Wien, die Universität für Bodenkultur (IFA Tulln), die Veterinärmedizinische Universität Wien, das Austrian Institute of Technology (Standort Tulln) und die Universitätskliniken St. Pölten und Krems am Danube ARC beteiligt. Im Danube Allergy Research Cluster forschen in 16 verschiedenen Forschungsprojekten bis zu 96 Personen zum Thema Allergien.

Pressemeldung, 13. Mai 2021

Events

  1. 03 Dez

    International Water Asociation HRWM - Webinar Mini-Symposium

    03. Dezember 2021, 15:00 - 16:00
    Zoom Meeting, online
  2. 15 Dez

    KL Lunchtime Seminar: Towards Natural Killer Cell-Based Immune Therapy in Leukemia

    15. Dezember 2021, 12:00 - 13:00
    Karl Landsteiner University, 3500 Krems/Donau, Wing Y, KL Auditorium