Home / Universität / News und Events / News / Franz Kolland: „Corona hat die Menschen älter gemacht"

Franz Kolland: „Corona hat die Menschen älter gemacht"

Montag, 22 Juni, 2020 - 22:48

KL Gerontologe Univ.-Prof. Dr. Franz Kolland im „NÖ heute“-Gespräch mit Eva Steinkellner-Klein.

Kolland Franz

Univ.-Prof. Mag. Dr. Franz Kolland

Leiter des Departments Allgemeine Gesundheitsstudien, Kompetenzzentrum Gerontologie und Gesundheitsforschung

(c) KL/Klaus Ranger

"Corona hat die Menschen älter gemacht.“  KL Gerontologe Univ.-Prof. Dr. Franz Kolland spricht im Rahmen der ORF NÖ-Sendereihe „Ganz persönlich“ über die Auswirkungen der Coronakrise auf ältere Menschen, die Zukunft des Alterns und seinen persönlichen Umgang mit dem Thema. 

"Studien zeigen, dass wir uns jünger fühlen, je älter wir werden. Je älter wir werden, desto größer wird die Distanz zum Kalenderalter. Corona hat die Menschen älter gemacht. Das kann man nicht verallgemeinern, aber gerade bei Menschen, die ängstlich sind und zu Depressionen neigen, tritt das besonders zutage, und das ist nicht gut."

Das gesamte Interview vom 20.6.2020 mit dem Leiter des KL-Kompetenzzentrum für Gerontologie zum Nachlesen auf https://noe.orf.at/stories/3054004/
 

 

 

Events

  1. 07 Okt

    Ringvorlesung: Gender matters!

    07. Oktober 2020, 18:00 - 22:00
    Auditorium der Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften
  2. 21 Okt

    Ringvorlesung: Gender Medicine

    21. Oktober 2020, 18:00 - 22:00
    Auditorium der Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften
  3. 05 Nov

    Ringvorlesung: Neurologische Rehabilitation

    05. November 2020, 18:00 - 22:00
    Auditorium der Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften