Home / Universität / News / 15. MAIMONIDES LECTURES: DIE AUSÜBUNG KONFESSIONELLEN GLAUBENS UND IHRE GRENZEN

15. MAIMONIDES LECTURES: DIE AUSÜBUNG KONFESSIONELLEN GLAUBENS UND IHRE GRENZEN

Mittwoch, 23 November, 2022 - 09:00

Der mehrdeutige Begriff der Religionsfreiheit wird in Bezug auf die Möglichkeiten versus die Einschränkungen ihrer Ausübung untersucht. Die Behinderung der Ausübung reicht von Diskriminierung bis Unterdrückung und Verfolgung.
Christo Buschek, Keynote Speaker der 15. Maimonides Lectures und Preisträger des Pulitzer Prize for International Reporting 2021, klassifizierte mittels avancierter Forschungsmethodologien 280 Zonen als chinesische Lager für muslimische Uiguren.

23.-24.11.2022 Sitzungssaal der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Wien 

Startslide Maimonides Lectures

(c) Wikipedia/CC

Der Preisträger des Pulitzer Prize for International Reporting 2021 Christo Buschek (New York University und University of Southern California) wird die 15. Maimonides Lectures mit der Keynote Lecture Über die Möglichkeiten datengestützter Recherchen und eine neue Generation von Werkzeugen zur systematischen Dokumentation der Verfolgung religiöser Minderheiten eröffnen.

Buscheks datengestützte Methodologie und investigative Recherche verband das systematische Erfassen von Onlinekarten mit Analysen von Satellitenbildern - wegen der staatlichen Repression in China - und mit Interviews mit entkommenen muslimischen Uiguren. Diese Forschungsmethodologie ermöglichte die Klassifizierung von 280 zuvor unbekannten Lagern.

Der breit gefächerte Begriff der freien Ausübung des Glaubens betrifft auch nichtreligiöse Personen, welchen dadurch wesentliche Rechte eingeräumt werden, u.v.a. sich nicht zu einer Konfession bekennen bzw. sich diesbezüglich nicht einmal äußern zu müssen, wie w.M. Univ.-Prof.in Dr.in Giampieri-Deutsch, Professorin für Psychotherapieforschung und Leiterin des Fachbereichs Psychodynamik an der KL sowie Leiterin der Maimonides Lectures, in ihrer Einführung erörtern wird.

Die 15. Maimonides Lectures explorieren das ausgedehnte Spektrum der Grenzen der Ausübung konfessionellen Glaubens. Russlands Angriffskrieg gegen die Ukraine bemächtigt sich der religiös erhabenen Darstellungen Mariens, die vom Patriarchat von Moskau bildlich in den Krieg geschickt wird (w.M. Univ.-Prof. Mag. Dr. Stefan M. Newerkla, Professor für Westslawische Sprachwissenschaft, Universität Wien). Die Zerstörung des syro-aramäischen Christentums im Nahen Osten vernichtet nicht zuletzt einen Teil des kulturellen Erbes Europas (Prof. Dr. Emanuel Aydin, Chorepiskopos der Syrisch-Orthodoxen Kirche, Professor für Erwachsenenbildung, Wien). Während die unterschätzten religiösen Wurzeln des global immer wieder aufflackernden Antisemitismus akribisch erforscht werden (Mag. Dr. Raimund Fastenbauer, Generalsekretär i.R. der Israelitischen Kultusgemeinde, Wien), wird die Frage in den Raum gestellt, wie die Abrahamitischen Religionen zum solidarischen Widerstand gegen den Antisemitismus kooperieren könnten (Univ.-Prof. Dr. Gerhard Langer Professor für Judaistik und Vorstand des Instituts für Judaistik, Universität Wien).

Die Maimonides Lectures, veranstaltet von der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, den Abrahamitischen Religionsgemeinschaften und der Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften in Krems dank der Stiftung und unter der Schirmherrschaft des Amtes der Niederösterreichischen Landesregierung, werden von den wirklichen Mitgliedern der Österreichischen Akademie der Wissenschaften w.M. Univ.-Prof.in Dr.in Patrizia Giampieri-Deutsch und w.M. em. o. Univ.-Prof. Dr. Hans-Dieter Klein, wissenschaftlich geleitet. Wegbegleiter_innen sind die Kirchliche Pädagogische Hochschule Wien-Krems und der Christlich-Jüdische Koordinierungsausschuss in Österreich. Im Geist des Philosophen, Arztes und Gelehrten Mosche ben Maimon (Cordoba, 1135 - Kairo, 1204) laden die Maimonides Lectures zum Dialog zwischen Religionen und Wissenschaften ein und fördern die Begegnung zwischen den jüdischen, christlichen und islamischen Traditionen.

Der vollständige Besuch der Maimonides Lectures (= erfolgreiche Teilnahme) an der ÖAW Wien wird als Wahlfach im Umfang von 0,5 ECTS für die Studienrichtungen BA Medical Science und MA Humanmedizin sowie BA und MA Psychologie zertifiziert und akkreditiert.

Events

  1. 06 Dez

    Antrittsvorlesung von Gerald Obermair - Professor für Physiologie

    06. Dezember 2022, 18:00 - 20:00
    Karl Landsteiner Privatuniversität, Trakt Y, Auditorium
  2. 10 Jan

    STUDENT TALK Medizin

    10. Januar 2023, 18:00 - 18:30
    Online via KL Instagram Channel
  3. 24 Jan

    INFO TALK Medizin

    24. Januar 2023, 18:00 - 19:00
    Online Chatroom: Microsoft Teams