Home / Universität / Fundraising

Fundraising

Wachsende Bevölkerungszahlen, höhere Lebenserwartung, steigende Kosten in der medizinischen und therapeutischen Versorgung sowie eine große Nachfrage an interdisziplinär geschulten Fachkräften im Bereich der Gesundheitswissenschaften – die Gesundheit der Zukunft verlangt nach neuen Perspektiven!

Die Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften (KL) versteht sich hier als Wegbereiterin und Katalysatorin für innovative, gesellschaftlich relevante Lehr- und Forschungsbereiche in der Medizin und im Gesundheitswesen, um ihren Beitrag zur Lösung der gesellschaftlichen Herausforderungen zu leisten.

 

Die gesellschaftliche Aufgabe und Verpflichtung

Die KL ist eine der jüngsten Privatuniversitäten in Österreich, gegründet 2013 in Krems. An der KL werden die Gesundheitswissenschafter_innen, Ärzt_innen, Psycholog_innen und Psychotherapeut_innen von morgen ausgebildet, der Begriff der Gesundheit wird dabei in breitest möglicher Form verstanden. Seien es sozioökonomische Rahmenbedingungen, psychologische Aspekte oder umweltrelevante Veränderungen unserer Lebensbedingungen: Im Sinne einer zeitgemäßen Betrachtung von Gesundheit und Krankheit als Schlüssel zu körperlichem, geistigem und seelischem Wohlbefinden bringt die KL gesundheitspolitisch entscheidende Schlüsselfelder unter ein gemeinsames, verbindendes Dach der Gesundheitswissenschaften und setzt diese Inhalte in Forschung und Lehre um.

Interdisziplinär, integrativ und international

Mit dem europaweit anerkannten Bachelor-Master-System versteht sich die KL als eine flexible Bildungseinrichtung, die auf die Bedürfnisse der Studierenden und Anforderungen des Arbeitsmarktes abgestimmt ist: Studierende der KL erhalten eine akademische Ausbildung nach höchsten Qualitätsstandards und Absolvent_innen verfügen über intellektuelle, wissenschaftliche und soziale Kompetenzen, die sie zu gefragten Fachkräften im Gesundheitswesen machen. In der Forschung garantiert die KL eine offene, anwendungsorientierte Grundlagenforschung auf Spitzenniveau. Die KL betreibt eine international kompetitive, translationale und klinische Forschung und konzentriert sich dabei auf Nischenfelder in gesundheitspolitisch relevanten Brückendisziplinen wie der Medizintechnik, der Psychodynamik und Psychologie sowie dem Thema Wasserqualität und den damit verbundenen gesundheitlichen Aspekten.

Einer gesunden Zukunft verpflichtet

Zu den wesentlichen Finanzierungsquellen der KL zählen Studiengebühren, Erträge aus geförderten Forschungsprojekten, Auftragsforschung sowie der Finanzierungs- und Förderbeitrag zur Kostendeckung des Landes NÖ. Durch das Finanzierungsverbot des Bundes erhält die gemeinnützige Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften GmbH keine öffentlichen Bundesmittel. Fundraising in Form von Spenden oder Zuwendungen ermöglicht der KL die Förderung und Umsetzung außergewöhnlicher Projekte, Programme und Initiativen.

Sie wollen der Karl Landsteiner Privatuniversität zur Seite stehen? Seien Sie unser_e Begleiter_in und bestärken Sie unsere Vision einer „Gesundheit mit Zukunft“. Bildung und Wissenschaft an der KL fördern ist auf vielen Wegen möglich – mit einer einmaligen Unterstützung oder regelmäßigen Zuwendungen.

Eine Vielzahl an Möglichkeiten

Beispielhafte Kooperationsmöglichkeiten:

  • Unterstützen Sie die KL bei der Umsetzung strategisch wichtiger Projektideen
  • Fördern Sie ein spezielles Forschungsthema oder einen Studiengang
  • Vergeben Sie Stipendien
  • Unterstützen Sie Studierende, die sich durch außergewöhnliche Leistungen auszeichnen
  • Ermöglichen Sie eine Stiftungs- oder Gastprofessur und fördern Sie so Forschung und Lehre
  • Helfen Sie dabei, die notwendige universitäre Ausstattung (Medizinische Geräte, Laboreinrichtungen, Vorführ- und Testapparate) für Lehre und Forschung bereitzustellen
  • Wirken Sie beim Aufbau des Alumni-Clubs für Absolventinnen_Absolventen der KL mit

Warum spenden?

Die Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften ist gemeinnützig und nicht gewinnorientiert. Allfällige Gewinne werden in Lehre und Forschung investiert.

Für ein ausgewogenes Gesamtbudget setzt die KL neben der Einnahmen aus Studiengebühren und kompetitiv eingeworbenen Drittmitteln aus Forschungsprojekten vor allem auf die Unterstützung aus der Wirtschaft und von Privatpersonen und engagiert sich für weitere finanzielle Unterstützung in Form von Spenden und Sponsoring, um die exzellente Ausbildung und Forschung an der KL nachhaltig sichern, langfristig planen und kreativ weiterentwickeln zu können.

Sie investieren in die Zukunft der modernen Lehre und Forschung in der Medizin und den Gesundheitswissenschaften sowie die Ausbildung einer neuen Generation von ÄrztInnen und GesundheitswissenschafterInnen – damit in die Zukunft Ihrer eigenen medizinischen und Gesundheitsversorgung.

Eine Spende an die KL ist steuerlich absetzbar!

Die Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften GmbH ist eine staatlich anerkannte, akkreditierte Privatuniversität.
Gemäß § 4a (2) Z 1 EstG 1988 sind Spenden (freiwillige Zuwendungen) an die Karl Landsteiner Privatuniversität für  Gesundheitswissenschaften GmbH mit dem Zweck der Förderung von Forschung und Lehre steuerlich absetzbar.

Für Ihre Spende sagen wir ein herzliches DANKESCHÖN!

Wie spenden?

Bitte zahlen Sie den Betrag auf das Konto lautend auf Karl Landsteiner Privatuniversität Gesundheitswissenschaften GmbH ein.

Empfänger

 

Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften GmbH

VerwendungszweckKL-Spende: Steuerlich absetzbar gemäß § 4a (2) Z 1 EstG 1988
BankBank Austria
IBANAT19 1200 0100 1320 3616
BICBKAUATWW

Spendenabsetzbarkeit - neu ab 2017!

Aufgrund der Einführung der „Automatischen Arbeitnehmerveranlagung“ für unselbstständig Erwerbstätige durch das Finanzministerium per 1. 1. 2017 sind Spenden an steuerlich begünstigte Empfänger wie die Karl Landsteiner Privatuniversität nur mehr dann steuerlich absetzbar, wenn Sie uns Ihre(n) Vor- und Zunamen sowie Ihr Geburtsdatum (TT.MM.JJJJ) bekannt geben. Die Schreibweise des Namens muss dabei mit jener im Meldezettel übereinstimmen.

Wir sind als spendenbegünstige Organisation verpflichtet, diese Daten zusammen mit Ihrer Jahresspendensumme (in verschlüsselter Form) an das Finanzamt weiter zu leiten. Der gespendete Betrag wird in der Folge automatisch bei der Arbeitnehme_innenveranlagung vom Finanzamt berücksichtigt. Eine selbstständige Meldung der Spende Ihrerseits an die Behörde (so wie bisher) ist aufgrund der grundsätzlichen Änderung des Vorgangs ab 2017 nicht mehr möglich.

Anonyme Spenden bzw. Spenden ohne vollständige und korrekte Angabe von Vorname, Name und Geburtsdatum können von uns nicht der Behörde gemeldet und damit in Folge auch nicht steuerlich in Ihrem Sinne verarbeitet bzw. zu Ihren Gunsten abgesetzt werden.
Spenden anonym zu tätigen ist natürlich weiterhin möglich, jedoch verzichten Sie damit auf die steuerliche Absetzbarkeit.

Informationen zur neuen Spendenabsetzbarkeit finden Sie auch auf der Homepage des Bundesministeriums für Finanzen.

Welche Höhe ist maximal absetzbar?

  • Bei Unternehmen ist die Abzugsfähigkeit als Betriebsausgabe (§ 4 a (1) EStG ) dadurch beschränkt, dass die Höhe der Spenden insgesamt 10% des Gewinnes des laufenden Wirtschaftsjahres nicht übersteigen dürfen.
  • Für Privatpersonen ermöglicht  § 18 (1) Z 7 EstG den Sonderausgabenabzug bis zu 10% der Gesamteinkünfte des Spenders.

Code of Conduct

Der Fundraising Code of Conduct definiert im Rahmen einer freiwilligen Selbstverpflichtung die Grundsätze und Richtlinien der KL im Umgang mit privaten Zuwendungen.

CoC_Fundraising_20190807 (90.64 KB, PDF)

Kontakt:

Events

  1. 13 Sep

    KL Symposium - "20 Jahre Bologna-Prozess"

    13. September 2019, 15:00 - 20:00
    Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften, Trakt Y, Festsaal
  2. 14 Sep

    Akademische Feier - BACHELOR HEALTH SCIENCES

    14. September 2019, 11:00 - 15:00
    Karl Landsteiner Privatuniversität, Trakt Y, Festsaal
  3. 16 Sep

    Akademische Feier - MASTER HUMANMEDIZIN

    16. September 2019, 10:00 - 13:00
    Karl Landsteiner Privatuniversität, Trakt Y, Festsaal