Home / Forschung / Wissenschaftliche Arbeitsgruppen / MOLEKULARE ONKOLOGIE / HÄMATOLOGIE

MOLEKULARE ONKOLOGIE / HÄMATOLOGIE

"Das Ziel ist es neue molekulare Targets zu identifizieren, um innovative therapeutische Krebswirkstoffe zu entwickeln und diese Ergebnisse in die Kliniken zu übersetzen."

Unser Labor ist sowohl an der grundlegenden Aufklärung von Signalwegen interessiert, die zu Tumorzellwachstum, -proliferation, -migration und -resistenz innerhalb der Tumormikroumgebung führen, als auch an deren Umsetzung in mögliche zukünftige therapeutische Ansätze, insbesondere in den Bereichen Multiples Myelom und Brustkrebs. Unsere bisherige Arbeit hat die pathophysiologische Rolle von VEGF, PKCs, Src/ Hck, Lipid-Rafts/ Caveolin, Mcl-1, und den Transkriptionsfaktoren cJun und JunB bei Multiplem Myelom definiert. Diese Grundlagenstudien trugen zur klinischen Entwicklung der IMiDs (Lenalidomid, Pomalidomid), Proteasomenhemmer (Bortezomib, Marizomib) und zuletzt monoklonaler Antikörper (Daratumumab, Elotuzumab) bei. Darüber hinaus haben abgeleitete klinische Studien auch die therapeutische Rolle von anti-angiogenen Verbindungen allein oder in Kombination mit anderen neuartigen und konventionellen Therapien zur Verbesserung des Patientenergebnisses untersucht. Studien mit dem VEGF-Rezeptor-Inhibitor Pazopanib haben die klinische Zulassung für Nierenzellkarzinom stimuliert.

Events

  1. 07 Okt

    Ringvorlesung: Gender matters!

    07. Oktober 2020, 18:00 - 22:00
    Auditorium der Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften
  2. 21 Okt

    Ringvorlesung: Gender Medicine

    21. Oktober 2020, 18:00 - 22:00
    Auditorium der Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften
  3. 05 Nov

    Ringvorlesung: Neurologische Rehabilitation

    05. November 2020, 18:00 - 22:00
    Auditorium der Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften