Home / Departments & Kliniken / Wissenschaftliche Arbeitsgruppen / D.O.T. / OPEN2Chat - Entwicklung der Projektidee

OPEN2CHAT - Entwicklung der Projektidee

OPEN2CHAT ist ein Pilotprojekt in Niederösterreich, das aus der Arbeit des Forschungsprojektes D.O.T. heraus entstanden ist.

Wofür steht OPEN2CHAT?

OPEN steht für "Online Peer Encouragement Network". Das bedeutet: Über OPEN2CHAT sollen Jugendliche (Peers) von Jugendlichen (Peer-Begleiter_innen) unterstützt werden. 

Die Forschungsgruppe D.O.T. arbeitet seit 2018 unter fachlicher Leitung von Beate Schrank an der Entwicklung eines Primärpräventionsangebots für Kinder und Jugendliche. Als Open Innovation in Science Projekt (OIS) steht die Einbeziehung von Kindern, Jugendlichen, Eltern und Fachkräften, die mit diesen Zielgruppen arbeiten, im Fokus der Forschungstätigkeit. Durch den intensiven Austausch mit all diesen Beteiligten sowie den Analysen der ersten qualitativen Daten der Forschungsgruppe D.O.T. wurde deutlich, dass es an niederschwelligen und zielgruppengerechten Primärpräventionsangeboten für junge Menschen mangelt.  

Entstehungsgeschichte und fachlicher Hintergrund

Junge Menschen suchen verstärkt nach einem Austausch mit Peers im digitalen Raum, da diese näher an ihrer Lebenswelt sind, als Erwachsene, und sie sich von diesen daher mehr Verständnis erhoffen. Oftmals wurden vorher negative Erfahrungen im direkten, persönlichen Austausch mit Gleichaltrigen gemacht. Auch Scham und Angst vor Diskriminierung erschweren es, über belastende Themen zu sprechen. Die  Welt der Chatgruppen birgt jedoch verschiedene Gefahren, beispielsweise, verstärkt Cyber-Mobbing ausgesetzt zu sein, wenn Chatpartner_innen persönliche Informationen erhalten.

Mit OPEN2CHAT kann dem Wunsch der Zielgruppe nach einem Austausch im digitalen Raum ein Angebot entgegengestellt werden, das frei von den Risiken ist, die einen Austausch im digitalen Raum oftmals begleiten. Zugleich wird es dem Wunsch von Fachkräften aus der Kinder- und Jugendarbeit gerecht, die feststellen, dass junge Menschen durch bestehende, traditionellere Angebote immer schwerer erreichbar sind. Das Ziel von OPEN2CHAT ist es, eine bestehende Lücke im derzeitigen Versorgungssystem zu verringern und die Entwicklung einer Transitionspsychiatrie in Österreich zu fördern.

Entwicklung der Projektidee

  • Frühjahr 2019: Entwicklung der Projektidee
  • Oktober 2019: Aufnahme von OPEN2CHAT in die Entstigmatisierungsmaßnahmen in Österreich durch den Fonds Gesundes Österreich (FGÖ)
  • Februar 2020: Eine erste Version des Tools wird einer Fokusgruppe von Jugendlichen präsentiert
  • Juli und August 2020: Entwicklung eines Konzepts für die wissenschaftliche Evaluation von OPEN2CHAT, anhand dessen die Einflüsse des Chattens sowohl auf die Peers, als auch auf die Peer-Begleiter*innen erhoben werden sollen.
  • August bis Oktober 2020: Interne Testphase des Tools. Das OPEN2CHAT Chat Tool wird dem Forschungsteam präsentiert, mit unterschiedlicher Rollenverteilung getestet und überarbeitet
  • Dezember 2020 und Jänner 2021: Rekrutierung der ersten Peer-Begleiter_innen. Peer-Begleiter_innen werden über Schulen, universitäre Lehrveranstaltungen und Social Media rekrutiert. Die Bewerber_innen füllen einen Fragebogen aus und werden zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen.
  • Jänner und Februar 2021: Erste Testphase des Tools durch die Peer-Begleiter_innen. Sechs Peer-Begleiter_innen testen das Tool in unterschiedlichen Rollen und führen dabei Tagebuch über ihre Erfahrungen.
  • Mai 2021: die erste kostenlose OPEN2CHAT Minilecture startet für interessierte Personen
  • Juni 2021: OPEN2CHAT wird auf der ersten digitalen D.O.T. Konferenz vorgestellt
  • 25. Juni 2021: in einem "Letter of Interest" wird die zukünftige Kooperation zwischen der Karl Landsteiner Privatuniversität, der Caritas St. Pölten und der Pädagogischen Hochschule Niederösterreich für die weitere Entwicklung von OPEN2CHAT
  • Juli und September 2021: weitere kostenlose OPEN2CHAT Minilectures für interessierte Personen 
  • Oktober 2021: 2 Schulungen für Peer-Begleiter_innen finden vom 1-2.10.21 und 22.-23.10.21 statt
  • 1. Dezember 2021: Start von OPEN2CHAT

Events

  1. 20 Mai

    Lange Nacht der Forschung 2022

    20. Mai 2022, 17:00 - 23:00
    Karl Landsteiner Privatuniversität Krems, Trakt Y
  2. 25 Mai

    Antrittsvorlesung Dagmar Stoiber-Sakaguchi Professorin für Pharmakologie

    25. Mai 2022, 18:00 - 20:00
    Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften, Auditorium
  3. 24 Mai

    4. Europäische Kalziumkanal-Konferenz

    24. Mai 2022, 09:00 - 28. Mai 2022, 17:00
    Congress Centrum Alpbach, A-6236 Alpbach