Home / Univ.-Prof.in Dr.in habil. Patrizia Giampieri-Deutsch

Univ.-Prof.in Dr.in habil. Patrizia Giampieri-Deutsch

Professor of Psychotherapy Research, Dept. Psychology and Psychodynamics, Division Psychodynamics (Head)

Person:

Univ.-Prof.in Dr.in Patrizia Giampieri-Deutsch ist Universitätsprofessorin für Psychotherapieforschung und Leiterin des Fachbereichs Psychodynamik an der Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften Krems sowie Universitätsprofessorin für Philosophie an der Universität Wien. Sie ist Psychoanalytikerin, Lehranalytikerin und Supervisorin der Wiener Psychoanalytischen Vereinigung (WPV) und der International Psychoanalytical Association (IPA).

Seit 2020 ist sie Mitglied des sechsköpfigen „Scientific Committee“ der European Psychoanalytical Federation (EPF) und seit 2000 Research Fellow der IPA. Seit 2005 ist sie Mitglied des „Committee Psychoanalysis and the University“ der International Psychoanalytical Association (IPA) und 2012-2017 dessen Co-Chair bis zur Erfüllung der Aufgaben des Committee.

Sie ist Wirkliches Mitglied der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW), Mitglied der Kommission für Wissenschaftsethik und der Kommission für Geschichte und Philosophie der Wissenschaften der ÖAW.

Univ.-Prof.in Dr.in Patrizia Giampieri-Deutsch ist Leiterin der „Maimonides Lectures“ der ÖAW (zusammen mit dem Wirklichen Mitglied der ÖAW und Universitätsprofessor Dr. Hans-Dieter Klein) und Sprecherin der „Bundesländerinitiative Niederösterreich-Burgenland“ der ÖAW.

Seit 2012 ist sie Mitglied des Editorial Board von The International Journal of Psychoanalysis und der Zeitschrift Trauma and Memory. European Review of Psychoanalysis and Social Science und seit 2016 Mitglied des Herausgabeteams der Reihe „Sigmund Freuds Werke. Wiener Interdisziplinäre Kommentare“ (SFW-WIK) welche in der Vienna University Press, einem Druckwerk von Vandenhoeck & Ruprecht, V& R unipress erscheint.

Neben zahlreichen Publikationen in wissenschaftlichen Zeitschriften und Büchern ist sie Herausgeberin von Psychoanalyse im Dialog der Wissenschaften. Bd. 1: Europäische Perspektiven und Bd. 2: Anglo-amerikanische Perspektiven (2002–2004), Psychoanalysis as an Empirical, Interdisciplinary Science (2005), Geist, Gehirn, Verhalten: Sigmund Freud und die modernen Wissenschaften (2009) und Freuds dynamisches Strukturmodell des Mentalen im 21. Jahrhundert, der Neuausgabe von Freuds Das Ich und das Es in „Sigmund Freuds Werke. Wiener Interdisziplinäre Kommentare“ (SFW-WIK) (2020).

Sie ist Mitherausgeberin von The Correspondence of Sigmund Freud and Sándor Ferenczi, 3 Bde. (1993-2000), welche in fünf Sprachen übersetzt wurde, Ferenczi’s Turn in Psychoanalysis (1996, 2000) sowie von Sensory Perception. Mind and Matter (2012).

Gegenwärtige Forschungsschwerpunkte: First-person Methodologien in der Psychotherapieforschung; multidisziplinäre Untersuchung von subjektiven mentalen Zuständen; Korrelation von Ergebnissen psychodynamischer Instrumente und biometrischer Untersuchungen; Geschichte und Philosophie der Wissenschaften (insbesondere der psychodynamischen und psychologischen Disziplinen); Medical Humanities.

Publications

  1. 2021

    • Book Chapter

      • Giampieri-Deutsch, P. & Frisch, M.-M., 2021. 2.5.2 Korrelation von Ergebnissen psychodynamischer Instrumente und biometrischer Untersuchungen. In G. Riess (Hrsg.): VersorgungsNOTwendigkeit - Versorgung in der Not. Tagungsband zur wissenschaftlichen Fachtagung 2020. Wien: Gesundheit Österreich GmbH Verlag, BM f Soziales, Gesundheit, Pflege u Konsumentenschutz, S. 42-43.

      • Giampieri-Deutsch, P., 2021. Psychoanalyse an der Universität: Regionale und internationale Aspekte der Akademisierung. In A. Drossos, Datler, W., & Korunka, C. (Hrsg.): Akademisierung der Psychotherapie. Historische Annäherungen und aktuelle Entwicklungen. Wien: Facultas Verlag.

      • Giampieri-Deutsch, P., 2021. Psychoanalysis and phenomenology. In D. De Santis, Hopkins, B. C., & Majolino, C. (Hrsg.): The Routledge Handbook of Phenomenology and Phenomenological Philosophy. London & New York: Routledge, S. 718-730.

    • Conference Paper

      • Giampieri-Deutsch, P., 2021. Einleitende Präsentation, Vorsitz und Moderation der Enddiskussion sowie Schlussworte. In 12. Maimonides Lectures: Hoffnung im Bezugsrahmen der Abrahamitischen Religionen. 10.-11.02.2021. KL Krems, Österreich.

      • Giampieri-Deutsch, P., 2021. Zur Rolle von Geschichte und Philosophie der Wissenschaften bei der Verortung der Psychoanalyse in den Einteilungen der Wissenschaften. In Internationales Symposium der „Kommission für Geschichte und Philosophie der Wissenschaften“ Einheit oder Vielheit? Über Methode und Gegenstand in der Geschichte und Philosophie der Wissenschaften. 11.-13.03.2021. Österreichische Akademie der Wissenschaften, Wien (A).

  2. 2020

    • Book

      • Freud, S. & Giampieri-Deutsch, P., 2020. Freuds dynamisches Strukturmodell des Mentalen im 21. Jahrhundert. Herausgegeben und kommentiert von Patrizia Giampieri-Deutsch. Sigmund Freuds Werke. Wiener Interdisziplinäre Kommentare. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, V & R unipress, Vienna University Press.

    • Book Chapter

      • Giampieri-Deutsch, P., 2020. Die Relevanz der Wissenschaftsgeschichte für die Wissenschaftsphilosophie der Psychoanalyse. In G. Brasseur (Hrsg.): Wozu Wissenschaftsgeschichte? Ziele und Wege. Wien: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, S. 39-55.

      • Giampieri-Deutsch, P., 2020. Freuds dynamisches Strukturmodell des Mentalen im 21. Jahrhundert. Einführung in Freuds Schriften Das Ich und das Es und „Die Zerlegung der psychischen Persönlichkeit“. In P. Giampieri-Deutsch (Hrsg.): Freuds dynamisches Strukturmodell des Mentalen im 21. Jahrhundert. Herausgegeben und kommentiert von Patrizia Giampieri-Deutsch. Sigmund Freuds Werke. Wiener Interdisziplinäre Kommentare. Vandenhoeck & Ruprecht, V & R unipress, Vienna University Press, S. 9-82.

    • Conference Paper

      • Giampieri-Deutsch, P. & Frisch, M.-M., 2020. Präsentation: Korrelation von Ergebnissen psychodynamischer Instrumente und biometrischer Untersuchungen. In 3. Psychotherapieforschungstagung: "VersorgungsNOTwendigkeit – Versorgung in der Not" - Psychotherapeutische Versorgungspraxis und Ausbildung zwischen Mangel, virtueller und physischer Präsenz. 16.10.2020. Online-Tagung.

      • Giampieri-Deutsch, P., 2020. Psychoanalyse und Soziales: Der Fachbereich Psychodynamik. In Meeting Psychotherapie und Soziales, Donau-Universität Krems. 28.1.2020. Krems, Österreich.

      • Giampieri-Deutsch, P., 2020. Vorsitz und Moderation der Enddiskussion sowie Schlussworte. In 11. Maimonides Lectures: Der Ursprung des Bösen. Gedanken und Ansätze in den abrahamitischen Traditionen. 16.-17.9.2020. Österreichische Akademie der Wissenschaften IMBA, Wien, Österreich.

    • Journal Article

      • Giampieri-Deutsch, P., 2020. Dr. Dick Diver – Portrait of a psychiatrist in F. Scott Fitzgerald's novel “Tender is the Night”. Wiener Klinische Wochenschrift. The Central European Journal of Medicine, 132, S.40-44.

  3. 2019

    • Book Chapter

      • Giampieri-Deutsch, P., 2019. Ernst Mach und Sigmund Freud: Fortsetzung der Philosophie mit anderen Mitteln?. In F. Stadler (Hrsg.): Ernst Mach - Zu Leben, Werk und Wirkung. Veröffentlichungen des Instituts Wiener Kreis . Cham: Springer Nature Switzerland, S. 45-73.

    • Conference Paper

      • Giampieri-Deutsch, P., 2019. Bernstein on Wagner. Präsentation des Kurzfilmes. In Bernstein-Abend. 2.4.2019. Haus der Musik, Das Klangmuseum. Wien, Österreich.

      • Giampieri-Deutsch, P., 2019. Einleitende Präsentation: Wie können wir die Beziehung zwischen wissenschaftlichen Erkenntnissen und Religion in der Gegenwart verstehen?, Vorsitz und Moderation der Enddiskussion sowie Schlussworte. In 10. Maimonides Lectures: Psyche. Gesundheit, Erkrankung und Heilung im Bezugsrahmen der Abrahamitischen Religionen. 27.-28.11.2019. KL Krems, Österreich.

      • Giampieri-Deutsch, P., 2019. Podiumsdiskussion: Diskussion von Luc Michel’s ‘Body and Specifity: Bodily expressions in the Inter-Analytic Group’ and Marina Perris-Myttas’ ‘The Working Party on Psychosomatics: A journey of exploration. A Personal Account’. In EPF/IPA Working Parties Committee Joint Panel The body in inter-analytic investigation: object and subject, source and resource, Plenary Session, 32nd Conference of the European Psychoanalytical Federation (EPF). Body. 10.-14.4.2019. Madrid, Spanien.

      • Giampieri-Deutsch, P., 2019. Präsentation: Die Relevanz der Wissenschaftsgeschichte für die Wissenschaftsphilosophie und ihre Wechselwirkungen am Beispiel der Psychoanalyse und ihrer Forschung. In Kommission für Geschichte und Philosophie der Wissenschaften der Österreichischen Akademie der Wissenschaften: Internationales Symposion Wozu Wissenschaftsgeschichte? Ziele und Wege. 29.-30.3.2019. Wien, Österreich.

      • Giampieri-Deutsch, P., 2019. Präsentation: Dr. Dick Diver – Portrait eines Psychiaters in F. Scott Fitzgeralds Roman „Tender is the Night“. In International Conference Medical Humanities: Interactions between Medicine and the Arts. 11.-12.10.2019. Medizinische Universität Wien, Österreich.

      • Giampieri-Deutsch, P., 2019. Presentation: Psychoanalysis and religious experience: God´s female dimension in the Abrahamic religions. In 51st Congress of the International Psychoanalytical Association: The Feminine. 23.-27.7.2019. London, United Kingdom.

      • Giampieri-Deutsch, P., 2019. Presentation: “First-person” clinical approach and “first-person” empirical research methodologies in psychoanalysis. In First-Person Science of Consciousness. Theories, Methods, Applications. 23.-25.5.2019. Witten-Herdecke, Deutschland.

      • Giampieri-Deutsch, P., 2019. Vorsitz und Moderation der Enddiskussion sowie Schlussworte. In 9. Maimonides Lectures: Monotheismus, Atheismus und „Zwei Throne im Himmel“. 26.-27.06.2019. Österreichische Akademie der Wissenschaften, Wien, Österreich.

    • Journal Article

      • Giampieri-Deutsch, P., 2019. Das Problem des Fremdpsychischen: Wittgensteins Beitrag und die wissenschaftliche Forschung, insbesondere der Psychoanalyse. Bollettino Filosofico, (34), S.90-110.

      • Giampieri-Deutsch, P., 2019. Die Relevanz der Wissenschaftsgeschichte für die Wissenschaftsphilosophie und ihre Wechselwirkungen am Beispiel der Psychoanalyse und ihrer Forschung.

  4. 2018

    • Book Chapter

      • Giampieri-Deutsch, P., 2018. Zu den Ursprüngen der Frage der Voraussage in der Psychoanalyse in Wien und zu ihrer Fortsetzung in der Emigration. In D. Angetter, Nemec, B., Posch, H., Druml, C., & Wendling, P. (Hrsg.): Strukturen und Netzwerke – Medizin und Wissenschaft in Wien, 1848-1955. Göttingen und Wien: V & R unipress und Vienna University Press, S. 763-785.

    • Conference Paper

      • Giampieri-Deutsch, P., 2018. Einleitende Präsentation: Endliche und unendliche Befreiung: Säkularisierte Interpretation des Exodus, Vorsitz und Moderation der Enddiskussion sowie Schlussworte. In 8. Maimonides Lectures: Der Weg ins Freie Emanzipatorische Narrative des Auszugs aus Ägypten in der Abrahamitischen Tradition. 28.-29.11.2018. KL Krems, Österreich.

      • Giampieri-Deutsch, P., 2018. Podiumsdiskussion: Medical Humanities: Eine mehrdimensionale Disziplin mit Zukunft. In Kommission für Geschichte und Philosophie der Wissenschaften der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW) und der Medizinischen Universität Wien (MUW). 5.10.2018. Wien, Österreich.

      • Giampieri-Deutsch, P., 2018. Podiumsdiskussion: Presentation: Two examples of research ‘within’ psychoanalysis, EPF/IPA WCP Working Parties Committee Joint Pilot Panel: Dare we examine the origins of the psychoanalytic life of the session?, Plenary Session. In 31st Conference of the European Psychoanalytic Federation (EPF): The Origin of Life. 22.-25.3.2018. Warschau, Polen.

      • Giampieri-Deutsch, P., 2018. Psychodynamische Psychotherapieforschung: Eine Bestandsaufnahme regionaler und internationaler Perspektiven mit Ausblick. Antrittsvorlesung zur Professur für Psychotherapieforschung an der Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften. In 30.10.2018. Krems, Österreich.

      • Giampieri-Deutsch, P., 2018. Psychodynamische und ethische Aspekte der Arbeitsfrage. In Tagungsband Symposion Dürnstein 2018 - Wer nicht arbeiten will, soll auch nicht essen. Auf dem Weg zu einer globalen Gesellschaft der Überflüssigen (8.-10. März 2018). Hamburg : Tredition, S. 69-73.

      • Giampieri-Deutsch, P., 2018. Vorsitz und Moderation der Enddiskussion sowie Schlussworte. In 7. Maimonides Lectures: Verkörperungen des Geistes: Die Auferstehung des Leibes. 27.-28.06.2018. Österreichische Akademie der Wissenschaften, Wien, Österreich.

    • Journal Article

      • Giampieri-Deutsch, P., 2018. Dare We Examine the Origins of the Psychoanalytic Life of the Session? Discussion: Two examples of research ‘within’ psychoanalysis. Psychoanalysis in Europe. Bulletin of the European Psychoanalytical Federation (EPF) , 72, S.215-222.

      • Giampieri-Deutsch, P., 2018. Diskussion der Beiträge von Abram und Bonard. Psychoanalyse in Europa. Bulletin der Europäischen Psychoanalytische Föderation (EPF) , 72, S.257-263.

      • Giampieri-Deutsch, P., 2018. Osons-nous examiner les origines de la vie psychanalytique de la séance ? Discussion: deux cas de recherche 'de l'intérieur' de la psychanalyse. Bulletin de la Fédération Européenne de Psychanalyse (FEP), 72, S.235-243.

  5. 2017

    • Book Chapter

      • Giampieri-Deutsch, P., 2017. Angloamerikanische Modelle universitärer Forschung und Lehre der Psychoanalyse im Vergleich mit kontinentaleuropäischen Modellen. In F. Lackner & Rössler-Schülein, H. (Hrsg.): Psychoanalyse und Universität. Zur Verbindung akademischer Lehre und analytischer Praxis. Gießen: Psychosozial Verlag, S. 115-129.

      • Giampieri-Deutsch, P., 2017. Die Rückkehrerin Hedda Eppel (1919-2004): ihr Beitrag zur Wiener Psychoanalytischen Vereinigung und zur internationalen Psychoanalyse. In W. Zacharasiewicz (Hrsg.): Return from Exile - Rückkehr aus dem Exil: Exiles, Returnees and their Impact in the Humanities and Social Sciences. Wien: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, S. 363-373.

    • Conference Paper

      • Giampieri-Deutsch, P., 2017. Presentation: Linking the ‘familiar’ to the ‘unfamiliar’: The uncanny charm of psychoanalysis: Still ‘unfamiliar’ in academia after all this time (1897-2017)? Experiences from different regions of the IPA. In Panel of the IPA Committee “Psychoanalysis and the University”, 30th Conference of the European Psychoanalytic Federation (EPF): The Familiar and the Unfamiliar. 7.-9.4.2017. Den Haag, Niederlande.

      • Giampieri-Deutsch, P., 2017. Vorsitz und Moderation der Enddiskussion sowie Schlussworte. In 5. Maimonides Lectures: Trauma und Gedächtnis: Folgen der Diskriminierung und Verfolgung konfessioneller Zugehörigkeit und Einschränkung religiöser Freiheit. 01.-02.03.2017. Österreichische Akademie der Wissenschaften, Wien, Österreich.

      • Giampieri-Deutsch, P., 2017. Vorsitz und Moderation der Enddiskussion sowie Schlussworte. In 6. Maimonides Lectures: Versöhnung: Aufhebung der Schuld durch Wiedergutmachung?. 29.-30.11.2017. Österreichische Akademie der Wissenschaften, Wien, Österreich.

    • Journal Article

      • Giampieri-Deutsch, P., 2017. Nach Leibniz: die Entwicklung der Auffassung eines nicht-bewussten Denkens bei Freud. Studia Leibnitiana Supplementa , 39, S.237-254.

  6. 2016

    • Book Chapter

      • Giampieri-Deutsch, P., 2016. Ansätze zur Frage der Voraussage in der Psychoanalyse und in den Psychotherapiewissenschaften vom geschichtsphilosophischen, klinischen und empirischen Standpunkt. In R. Bachleitner, Weichbold, M., & Pausch, M. (Hrsg.): Empirische Prognoseverfahren in den Sozialwissenschaften . Vienna & New York: Springer, S. 202-220.

      • Giampieri-Deutsch, P., 2016. Towards living subjective experience. In S. D. V. Schoeller (Hrsg.): Thinking Thinking: Practicing Radical Reflectivity. Freiburg in Breisgau & München: Verlag Karl Alber, S. 226-237.

    • Conference Paper

      • Giampieri-Deutsch, P., 2016. Präsentation: Anglo-Amerikanische Modelle universitärer Forschung und Lehre der Psychoanalyse im Vergleich mit Kontinentaleuropäischen Modellen. In Tagung Psychoanalyse und Universität. Utopie und Realität. 22.-23.1.2016. Wiener Psychoanalytische Akademie, Wien, Österreich.

      • Giampieri-Deutsch, P., 2016. Presentation: Authority and Justice, Panel des IPA Committee “Psychoanalysis and the University”: Differentiating perspectives on ‘authority’ in psychoanalytic education at universities and at institutes of psychoanalytic training. In 29th European Psychoanalytic Federation (EPF) Conference ¿Authority?. 18.-20.3.2016. Berlin, Deutschland.

      • Giampieri-Deutsch, P., 2016. Presentation: The Time Battle: Forecasting the Length and Efficiency of Psychoanalysis and Psychoanalytic Psychotherapy for Whom? . In Conference Biopolitics and Psychosomatics: Participating Bodies, Centre for Research in the Arts, Social Sciences and Humanities (CRASSH), University of Cambridge. 8.7.2016. Cambridge, Vereinigtes Königreich.

Research Projects

  • Irreducibility

    Irreducibility of the Subjective Experience

    • Project Number: SC16_025
    • Project Lead: Patrizia Giampieri-Deutsch, Karl Landsteiner University of Health Sciences / Division Psychodynamics
    • Duration: 36 months starting from 01.09.2017

    Background

    The dissertation project clarifies ontological questions in light of the mind-body problem providing a solid conceptual and philosophical framework that integrates a broad spectrum of different research results. Of key interest is the scientific understanding of the phenomenon of mental processes, which is difficult to explain within the causal structure of the physical world. Subsequently, it will be examined how mental processes realize their reference to other subjects, to intramental processes and to non-mental givens and processes. The focus is on the fundamentals of perception and the question of what makes an experience an experience in the first place, with special consideration of its qualitative and phenomenal aspects. The exploration of subjective experience, especially with regard to the therapeutic relationship, is thus placed on a sound foundation and opens up the possibility of new insights into basic research in medicine, the health sciences and the humanities.

  • Maimonides Lectures

    Psychological and Psychodynamic Aspects of Religious Experience in the Framework of the Abrahamic Religions

    • Project Number: K3-F-730/001-2017
    • Project Lead: Patrizia Giampieri-Deutsch, Karl Landsteiner University of Health Sciences / Division Psychodynamics
    • Duration: 60 months starting from 01.09.2017
  • Freud & Lipps

    Freud, Lipps and the problem of empathy

    • Project Number: CICLO XXXI SSD M-FIL/O3
    • Project Lead: Patrizia Giampieri-Deutsch, Karl Landsteiner University of Health Sciences / Division Psychodynamics
    • Duration: 48 months starting from 01.10.2015

    Background

    The research project, from which the dissertation "Freud, Lipps and the Problem of Empathy" as well as a number of publications have emerged, examines a philosophical source of Sigmund Freud that has not yet been fully elaborated. The concept of empathy, much-discussed in light of new results in the neuroscientific and cognitive field (not least because of the discovery of mirror neurons), has led to a revival of the theories of Theodor Lipps, one of the most important pioneers of empathy research. The historical research opens a new reading of Lipps' texts. Five appendices complete the dissertation with new translations of Lipps´ texts. Against the background of current research the work of Dr. Ivan Rotella systematizes the concept of empathy as elaborated by Lipps and its influence on Sigmund Freud.

Events

  1. 13 Nov

    study INFO DAY

    13. November 2021, 10:00 - 15:00
    Online Event
  2. 02 Jun
  3. 18 May

    ÖH Elections at KL University

    18. May 2021, 11:30 - 20. May 2021, 10:30
    Karl Landsteiner Privatuniversität, Trakt X / Besprechungsraum EG