Home / COVID-19: Prävention und Umgang in Primärversorgungspraxen / Aus der Wissenschaft
COVID-19: Prävention und Umgang in Primärversorgungspraxen

Aus der Wissenschaft

Hochrisikogruppen

Übergewicht als Risikofaktor ist für einen schweren COVID-19-Verlauf relevant. Die Zahlen zeigen, dass übergewichtige Populationen viel anfälliger auf respiratorische Erkrankungen (nicht nur Covid-19) sind. Direkter Zusammenhang wird zwischen niedrigem sozioökonomischen Status, schlechter Ernährung (Menge an ultra-processed food) als Auslöser des Übergewichts, geringeren Ausgaben im Bereich Public Health und den Sterbefällen an Covid-19 in übergewichtigen Populationen gesehen:  Highest death rates seen in countries with most overweight populations  und World Obesity Foundation COVID-19 and Obesity: The 2021 Atlas 


Es war bereits bekannt, dass einige Co-Morbiditäten das Risiko einer schweren Covid-Erkrankung erhöhen, ein systematischer Review bestätigt dies neuerlich. Prevalence of comorbidities and their association with mortality in patients with COVID-19: A Systematic Review and Meta-analysis (E) von Singh AK et al.

Eine Übersicht über die vulnerablen Gruppen und mögliche Maßnahmen zum besseren Schutz dieser Gruppen: Guidance on the provision of support for medically and socially vulnerable populations in EU/EEA countries and the United Kingdom during the COVID-19 pandemic

WHO - Health inequity and the effects of COVID‑19 (2020)

Testung

What is the accuracy of World Health Organization (WHO)‐specified and related COVID‐19 symptoms for diagnosis of COVID‐19?  - Geruchs-und Geschmackstörungen weisen die höchste Spezifität für COVID-19 auf, Fieber und Husten sind Symptome, die unbedingt zu einer Testung führen sollten - ansonsten bleiben die Symptome von COVID-19 unspezifisch und ermöglichen keinen klaren Verdacht oder Ausschluss einer Erkrankung ohne entsprechende weiterführende Testung.

Antigen-Schnelltests sind mittlerweile in der breiten Verwendung und auch als “Wohnzimmertests” fix etabliert - dennoch bedarf es der richtigen Interpretation der Ergebnisse, v.a. in Rücksichtnahme auf die Vortestwahrscheinlichkeit. Wichtig bleibt: wenn bei symptomatischen Personen der AG-Schnelltest positiv ist, ist von einem korrekten Ergebnis auszugehen, ist er negativ, sollte Covid-19 dennoch ausgeschlossen werden (neuerliche Testung, PCR).  Practice Pointer -Interpreting a lateral flow SARS-CoV-2 antigen test , BMJ 2021; 373 doi: https://doi.org/10.1136/bmj.n1411 (Published 22 June 2021)

Folgender Artikel bietet eine gute Übersicht zur Antikörpertestung, neue Erkenntnisse zur Spezifität und Sensitivität, liefert aber auch Tipps zur Patientenberatung. Testing for SARS-CoV-2 antibodies (E)  

Antikörpertests sind NICHT für eine Akutdiagnostik geeignet oder um eine Aussage über eine Immunität der Betroffenen zu machen, die Datenlage zu Sensitivität und Spezifität hat sich jedoch verbessert.
Immune response and immunity to SARS-Cov-2 (ECDC) (E)

Interpreting a Covid-19 test result (E)

"Österr. Gesellschaft für Laboratoriumsmedizin und klinische Chemie - Labordiagnostik bei Sars-CoV-2"

Medikamentöse Therapie und Covid-19

Weitere Informationen und Guidelines zur medikamentösen Behandlung mit regelmäßigen Updates finden sich auch hier: 

Living Guidelines Australien zu Covid-19 oder NIH-Covid-19 Treatment Guidelines  

 

Behandlungsalgorithmen des BMJ zu Covid-19 
Als interaktives Tool konzipiert kann man hier Behandlgunspfade und Überlegungen zu Therapieadaptationen je nach Komorbiditäten und Erkrankungsschwere “durchspielen”.

Ivermectin gegen COVID-19: Keine Evidenz für Wirksamkeit mit dem Originalartikel der Cochrane Libary Ivermectin for preventing and treating COVID‐19

Kragholm, Kristian et al., Non-steroidal anti-inflammatory drug use in COVID-19, The Lancet Rheumatology: Die meisten Studien haben zwar Limitationen (Dosierungsdetails, Therapiefortsetzung- oder Abbruch nach Krankenhausaufnahme, Dauer der Behandlung u.ä.), bei wachsender Evidenz gibt es gesamt jedoch keinen Hinweis, dass NSAR (inkl. Ibuprofen) nachteiligen Effekt auf die Krankheitsschwere haben. Eine diese Studien:

Drake, Thomas et al: Non-steroidal anti-inflammatory drug use and outcomes of COVID-19 in the ISARIC Clinical Characterisation Protocol UK cohort: a matched, prospective cohort study, The Lancet Rheumatology

Übersicht zu Diabetes & Covid-19 inklusive Vor-und Nachteilen der laufenden Diabetes-Therapie: COVID-19 in people with diabetes: understanding the reasons for worse outcomes

Kinder:

Stellungnahme der Deutschen Gesellschaft für Pädiatrische Infektiologie (DGPI), Gesellschaft für Pädiatrische Pneumologie (GPP) und weiteren: Klinische Präsentation und medikamentöse Behandlung von Kindern mit COVID-19 (Stand 27.11.2020) 

Rubens J H, Akindele N P, Tschudy M M, Sick-Samuels A C. Acute covid-19 and multisystem inflammatory syndrome in children,  BMJ 2021; 372 :n385 doi:10.1136/bmj.n385

Dashboards, Daten und Statistiken

Österreich: 


Amtliches DashboardFAQs und Infos zur österreichischen Corona-Ampel: https://corona-ampel.gv.at

Dashboard Corona-Schutzimpfung des BMSGPK

Österreichisches COVID-19 Open Data Informationsportal 

Modellierungen der epidemiologischen Ausbreitung von COVID-19 in Österreich.

Erich Neuwirths COVID-19 Analysen

Complexity Science Hub Vienna

 

International: 

Live-Dashboard der Johns Hopkins Universität (E)

Our World in Data (E), mit aktuellsten Informationen und Visualisierungen zu den wichtigsten Parametern: Fallzahlen, Trends, Testung, Symptome, Risikogruppen, Sterblichkeit, etc.

Dashboard der WHO

Über die Dunkelziffer von SARS-Cov2-Infektionen: O. Byambasuren, et al., Comparison of seroprevalence of SARS-CoV-2 infections with cumulative and imputed COVID-19 cases: Systematic review, Published: April 2, 2021, https://doi.org/10.1371/journal.pone.0248946

Sonstiges:

Variants of Concern and Variants of Interest (WHO) 

AGES-Bericht Impfung und Impfdurchbrüche  

Über Maßnahmen

Risk factors and disease profile of post-vaccination SARS-CoV-2 infection in UK users of the COVID Symptom Study app: a prospective, community-based, nested, case-control study 

Update zur Covid-19 App aus UK - ZOE - Impfungen schützen vor schwerem COVID-19-Verlauf und reduzieren die Symptomzahl sowie -Dauer (auch im Hinblick auf Symptome > 28 Tage), das Beibehalten von Schutzmaßnahmen zum Schutz vulnerabler (auch sozioökonomisch benachteiligter und damit häufiger ungeimpfter Bevölkerungsgruppen) wird befürwortet

Mask use in community settings in the context of COVID-19: A systematic review of ecological data

Trotz diverser Limitationen nimmt auch diese Arbeit die Effektivität des Maskentragens (in Kombination mit anderen Schutzmaßnahmen) an, eine bessere Datenqualität wird jedoch gefordert.

Wir haben eine überwältigende Datenlage dafür, dass nicht nur die Volksgesundheit, sondern auch die Gesellschaft und Wirtschaft per se von einer Reduktion an SARS-Cov2-Infektionen profitieren, Impfungen werden bei der Viruskontrolle helfen, aber nicht vor Ende des Jahres. Es braucht daher eine gemeinsame europäische Vision:  Calling for pan-European commitment for rapid and sustained reduction in SARS-CoV-2 infections, Priesemann, Viola et al., The Lancet, Volume 397, Issue 10269, 92 - 93

Zunehmend stellt sich die Frage, wie die Zukunft mit dem SARS-Cov-2-Virus aussehen könnte. Neben den Schutzmaßnahmen hofft man ja durch die Impfung mildere Verläufe zu erreichen. (Re-)Infektionen sind hier wie nach Erstinfektion möglich, aber milder. Der Übergang der Pandemie in eine Endemie macht jedoch ein paar Voraussetzungen notwendig: Immunological characteristics govern the transition of COVID-19 to endemicity (E) 

Neben “Ultima ratio-Maßnahmen” wie Lockdowns, die zu erheblichen sozioökonomischen Schaden führen können, aber auch hocheffektiv sind, gibt es auch eine große Anzahl an Maßnahmen, die durchaus als effektiv und sinnvoll eingestuft werden und positiven Einfluss auf die Gesellschaft haben: Risiko-Kommunikations-Strategien und Wissensbildung, Unterstützung von sozial schwache Gruppen (Essensausgaben, finanzieller Support im Sinne von Steuererleichterungen) zeigen sich ebenfalls effektiv in der Bekämpfung der Pandemie. Ranking the effectiveness of worldwide COVID-19 government interventions (E)

Impact of lockdown on COVID-19 prevalence and mortality during 2020 pandemic: observational analysis of 27 countries (E)

Inferring the effectiveness of government interventions against COVID-19 (E)

Neben der ins Deutsche übersetzten Übersichtsgrafik zum SARS-Cov2-Übertragungsrisiko unter bestimmten Umständen (räumliche Gegebenheiten), die auch für Laien verständlich sind, findet sich hier im Originalartikel: Two metres or one: what is the evidence for physical distancing in covid-19? (E)  

Using face masks in the community: first update - Effectiveness in reducing transmission of COVID-19 - first Update, Technical report

Face masks effectively limit the probability of SARS-CoV-2 transmission 

Association of Mask Mandates and COVID-19 Case Rates, Hospitalizations, and Deaths in Kansas

Contact Tracing in the Context of Covid-19 – WHO

Die Entwicklung von Contact-Tracing Apps warf anfangs viele Fragen auf, auch die Frage nach dem Nutzen dieser Apps war lange nicht klar und sie können nur Teil von mehreren Maßnahmen sein. Eine breite Anwendung ist notwendig, dass sie Effekt zeigen können. Der Frage, ob der theoretische Effekt in der Praxis auch gegeben sein könnte, nähert sich der folgende Artikel: The epidemiological impact of the NHS COVID-19 app

COVID-19 dynamics after a national immunization program in Israel.  

Sonstiges

Cochrane Special Collection: Coronavirus (COVID-19): Optimierung der Gesundheit am Heimarbeitsplatz 

Cochrane Special Collechtion: Coronavirus (COVID-19): Wirksame Möglichkeiten zur Raucherentwöhnung während der Pandemie 

Die Übersterblichkeit in vielen Ländern ist verglichen mit den Zahlen aus den vergangenen Jahren sehr variabel, dennoch sind Todesopfer als direkte und indirekte Folge dieser Pandemie zu beklagen. Magnitude, demographics and dynamics of the effect of the first wave of the COVID-19 pandemic on all-cause mortality in 21 industrialized countries (Kontis, et al., Nat Med; Okt.2020). Weiter zu dem Thema: Excess Mortality across Countries in 2020 (E)


Zur Übersterblichkeit in Österreich 

BMJ: Covid 19: a fork in the road for general practice - durch Covid-19 haben wir auch in der Allgemeinmedizin in der Patientenkommunikation dazu gelernt, nun gilt es die alternativen Kommunikationsmöglichkeiten dafür zu nutzen, die Qualität in der Patientenbetreuung zu erhöhen und die Betreuungskontinuität zu verbessern.

Wie die “Welle” entstand - das Aussehen von Epidemien: The Shape of Epidemics 

Hören und Sehen

Covid-19 Infotalk der ÖGAM jeden Mittwoch um 18:00 
zu relevanten Themen und Fragen rund um die Covid-19 Erkrankung in der hausärtzlichen Primärversorgung 

Giftiger Samstag: Impfungen – altbewährte und zukünftige Optionen 

Regelmäßiger NDR Podcast mit dem Virologen der Charité Berlin Christian Drosten

BMJ - Coronavirus disease 2019 (COVID-19) - Supporting online courses

The BMJ's covid-19 webinars unter anderem mit Themen zu Long-Covid, Covid-19 und Schulen oder Mutationen (Variants of concern)

Relevantes zur Allgemeinmedizin

Zur Rolle der hausärztlichen Primärversorgung:

Siebenhofer et al., COVI-Prim survey: Challenges for Austrian and German general practitioners during initial phase of COVID-19, June 2021, PLoS ONE 16(6):e0251736 , DOI: 10.1371/journal.pone.0251736

Roles and challenges of primary care physicians facing a dual outbreak of COVID-19 and dengue in Singapore (E)

COVID-19: Notes From the Front Line, Singapore’s Primary Health Care Perspective

Geriatrie/Elderly Care und Covid-19
Mobilität:
Maximising mobility in the elderly when isolated with COVID-19

The Importance of Physical Activity to Care for Frail Older Adults During the COVID-19 Pandemic (E) M.Aubertin-Leherudre et al. Published:April 29, 2020 DOI:https://doi.org/10.1016/j.jamda.2020.04.022

Einen guten Überblick über „Paracetamol im Alter" hat Natalie Marty kürzlich in der pharmakritik veröffentlicht (angehängt – mit freundlicher Genehmigung des Herausgebers Etzel Gysling)

Long Covid:

Nice-Guidelines zum Thema Long Covid: “COVID-19 rapid guideline: managing the long-term effects of COVID-19”  

Greenhalgh T. et al, BMJ- Practice Pointer- Management of post-acute covid-19 in primary care
 

Shah W. et al, BMJ- Managing the long term effects of covid-19: summary of NICE, SIGN, and RCGP rapid guideline 

Sivan M, Taylor S. BMJ - Editorials: NICE guideline on long covid 

National Institute of Health Research: Living with Covid19  – Second review - a dynamic review of the evidence around ongoing Covid19 (often called Long Covid). Published on 16 March 202, doi: 10.3310/themedreview_45225  

Post-covid syndrome in individuals admitted to hospital with covid-19: retrospective cohort study  BMJ 2021; 372 doi: https://doi.org/10.1136/bmj.n693, Published 31 March 2021

Sudre, C.H., Murray, B., Varsavsky, T. et al. Attributes and predictors of long COVID. Nat Med (2021). https://doi.org/10.1038/s41591-021-01292-y 

Logue JK et al. Sequelae in Adults at 6 Months After COVID-19 Infection . JAMA Netw Open. 2021;4(2):e210830. doi:10.1001/jamanetworkopen.2021.0830 

Haung Ch. et al., 6-month consequences of COVID-19 in patients discharged from hospital: a cohort study , Lancet 2021; 397: 220–32 https://doi.org/10.1016/S0140-6736(20)3265

Iqbal FM, et al. Characteristics and predictors of acute and chronic post-COVID syndrome: A systematic review and meta-analysis EClinicalMedicine. 2021 May 24;36:100899. doi: 10.1016/j.eclinm.2021.100899. PMID: 34036253; PMCID: PMC8141371.

letzte Aktualisierung 14.09.2021

Events

  1. 13 Nov

    study INFO DAY

    13. November 2021, 10:00 - 15:00
    Online Event
  2. 22 Sep

    Hearing Pflegewissenschaft mit Schwerpunkt Person-Centred Care Research

    22. September 2021, 13:00 - 15:00
    Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften Trakt Y, EG, Auditorium