Home / Universität / Departments und Fachbereiche / Allgemeine Gesundheitsstudien / Mission Statement

Fachbereich Psychodynamik

In den Psychotherapiewissenschaften wendet die Psychodynamik jene Theorien an, die seit der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts komplexere Modelle der Subjektivität und des Geistes anbieten. Dabei werden die bewusste Einheit der Subjektivität oder des Geistes zu Gunsten von Modellen aufgegeben, die aus bewussten und nicht-bewussten Anteilen bestehen, welche in der Regel zusammenwirken, jedoch auch in Konflikt geraten können.

Der Schwerpunkt der psychodynamischen Richtung in den Psychotherapiewissenschaften und in der Psychiatrie liegt in der Hervorhebung des psychischen Konfliktes, der Objektbeziehungen, der unbewussten Phantasien, der Abwehrmechanismen und den psychophysischen Auswirkungen von Traumata. Während die Neurobiologie vornehmlich unsere Gemeinsamkeiten beschreibt und zeigt, wie unsere Umgebung Soma und Gehirn beeinflusst, richtet sich die Aufmerksamkeit der psychodynamischen Kliniker_in auf das, was in uns einzigartig und idiosynkratisch ist.

Die psychodynamische Richtung ist auf integrative Weise bemüht, die Ergebnisse der Nachbardisziplinen zu berücksichtigen. Die Methodologie der laufenden und geplanten Forschungen des Fachbereichs Psychodynamik ist breit gefächert und umfasst wissenschaftsphilosophische, klinische, empirische, sowie inter- und multidisziplinäre Ansätze.

Events

  1. 28 Mai

    Antrittsvorlesung Johannes Streicher - Professor für Anatomie

    28. Mai 2018, 18:00 - 20:00
    Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften
  2. 04 Jun

    Gesundheitsperspektiven: Podiumsdiskussion Gendermedizin

    04. Juni 2018, 17:00 - 18:30
    Festsaal der Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften
  3. 16 Jun

    Campus Ball Krems

    16. Juni 2018, 19:00 - 17. Juni 2018, 04:00
    Campus Krems