Startseite » Studium » Rund ums studium » Stipendien und Finanzierung

Stipendien und Finanzierung

Durch Stipendien und sonstige finanzielle Beihilfen soll sichergestellt werden, dass InteressentInnen – unabhängig von der finanziellen Situation – die Chance haben, an der KL zu studieren.

Öffentliche Studienbeihilfe

Studierende von Privatuniversitäten haben ebenso wie Studierende an staatlichen Österreichischen Universitäten Anspruch auf eine Studienförderung. Jeder inländische Studierende ist berechtigt, um die öffentliche Studienbeihilfe anzusuchen. Die Studienbeihilfe ist ein Mittel staatlicher finanzieller Förderung für Studierende gemäß dem Studienförderungsgesetz.
Näheres unter: www.stipendium.at

Stipendien des Landes Niederösterreich

NÖ Sozial- und Leistungsstipendien für Studierende der KL

Die NÖ Landesregierung vergibt Stipendien an Studierende der KL mit aufrechtem Wohnsitz in Niederösterreich und gegebener sozialer Förderwürdigkeit sowie an Studierende mit besonderer Studienleistung. Vergeben werden Stipendien in der Höhe von maximal 50 Prozent der Studiengebühren.

Die Beantragung der KL Stipendien erfolgt über ein Online-System.
Ein Förderantrag kann erst nach einer Registrierung über dieses Online-System gestellt werden.

Informationen zu den KL-Stipendien:
NÖ Forschungs- und Bildungsges.m.b.H. (NFB)
Sabine Hochreiter
T: +43 2742 275 70 26
Mail: klstipendien@nfb.at
 

Kreditzuschuss für AbsolventInnen des Masterstudiums Humanmedizin der KL

Die NÖ Landesregierung gewährt unter bestimmten Voraussetzungen (s.u.) einen Kreditzuschuss für AbsolventInnen des Masterstudiums Humanmedizin der KL, die im Laufe des Studiums auch mindestens ein Sozial- oder Leistungsstipendium erhalten haben.
Ziel dieses Kreditzuschusses ist es, einen Anreiz für AbsolventInnen der KL zu schaffen, sich als ÄrztInnen in Niederösterreich anzusiedeln bzw. an einer der NÖ Landeskliniken tätig zu werden. Damit soll die medizinische Versorgung bzw. das nötige ärztliche Personal für die Zukunft gesichert werden.

Voraussetzungen:

  • Die/der AbsolventIn hat ein marktkonformes Darlehen für das Masterstudium Humanmedizin an der KL aufgenommen
  • Die/der AbsolventIn hat mindestens ein Stipendium des Landes Niederösterreich bezogen (Sozial- oder Leistungsstipendium für Studierende der KL)
  • Die/der AbsolventIn muss in einer Krankenanstalt des Landes NÖ oder als niedergelassene/r ÄrztIn in Niederösterreich tätig sein.
  • Die Laufzeit des marktkonformen Darlehens muss nach Beschäftigungsbeginn in Niederösterreich noch mindestens sechs Jahre betragen
     

Wie funktioniert der Kreditzuschuss?
Sollte der Differenzbetrag zwischen Studiengebühr und erhaltenem Stipendium mit einem marktkonformen Darlehen finanziert worden sein, bietet das Land NÖ eine Förderung bis zu 75 Prozent der nicht durch ein Stipendium gedeckten Studiengebühren (maximal 6 x 5.250,- Euro).

Finanzierungsmodelle

Unsere Finanzierungspartner bieten attraktive, individuell gestaltbare Finanzierungsmodelle.

HYPO NÖ
» Finanzierungsmodell 3 Jahre
» Finanzierungsmodell 6 Jahre

ERSTE BANK - Best for students-Programm

» Fund of Excellence

Familienbeihilfe

Für Studierende einer als Privatuniversität akkreditierten Bildungseinrichtung besteht gem. § 2 Familienlastenausgleichsgesetz ein Anspruch auf Familienbeihilfe.
Details unter www.bmwfj.gv.at/Familie/FinanzielleUnterstuetzungen/familienbeihilfe/Seiten/default.aspx

Drucken Empfehlen
FAQ

News

Soziale Kompetenzen fördern, soziale Verbundenheit sichern

Im Rahmen des Forschungsprojekts "D.O.T. – Die offene Tür" werden interaktive Maßnahmen zur Förderung der sozialen Verbundenheit von Kindern in schwierigen Lebenssituationen entwickelt und spielerisch umgesetzt.

28. September 2017